Historie des Vereins

DatumVorgang
  
1994Feldversuch “Längstmöglicher Königsforstüberflug
1995Gründung des Bürgervereins Fluglärmschutz Forsbach e.V.
11.11.1996Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe gegen die Flugroutenverlagerung infolge Feldversuch 1994
23.04.1997Zurückweisung der Verfassungsbeschwerde
23.10.1997Klageschrift an OVG Münster
30.04.1998Erörterungstermin in Münster
19.08.1999Verhandlung beim OVG in Münster und Urteil
19.10.1999Revision beim OVG, Entscheidung liegt beim BVG
22.01.2000Revision beim BVG eingelegt
28.06.2000mündl. Verhandlung BVG Berlin
28.06.2000Urteil BVG: das Urteil vom 19.08.99 des OVG Münster wird aufgehoben
09.02.2001ergänzende Klagebegründung nachgereicht
28.02.2002erneute Verhandlung beim OVG Münster
04.03.2002Urteil OVG; Klage wird wieder abgewiesen und keine Revision zugelassen
31.05.2002Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt
10.07.2002Beschwerdebegründung eingereicht
16.12.2002Zurückweisung der Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision durch BVG
06.02.2003erneut Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingelegt
30.08.2005Abweisung der Verfassungsbeschwerde
26.01.2006Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg
06.10.2009Beschwerde als unzulässig abgewiesen, Dauer des Verfahrens jedoch unangemessen lang
15.03.2010Stellungnahme Verein, Entschädigung gefordert
12.04.2010BMdJ-Entschädigungsforderung der Kläger
04.03.2011ECHR übergibt d. Entschädigungsforderung einem Komitee aus 3 Richtern
12.04.2011Beschwerde unzulässig, Fristversäumnis durch Kläger, ENDE d. Verfahrens
  
2017Errichtung der vereinseigenen Lärmmesseinrichtung
2018Unterstützung LSG: Einsprüche geg. die Erweiterung des Flughafens (Planfeststellungsverfahren)
2018Umbenennung in Bürgerverein Fluglärmschutz Rösrath e.V-
  
  
 Stand 19.05.2020